Was ist ein Gehörschaden?

Ein Gehörschaden entsteht, wenn die Flimmerhärchen im Innenohr beschädigt werden. Dabei kann es sich um eine Folge des Älterwerdens und damit um natürlichen Verschleiß handeln. Aber Flimmerhärchen werden auch beschädigt, wenn die Ohren zu häufig lauten Geräuschen ausgesetzt sind.

Lärm kann ab 80 dB schädlich sein. Die Flimmerhärchen werden durch den Schalldruck überlastet und zerstört. Das kann plötzlich passieren, wenn der Lärm sehr groß ist. Es geschieht aber auch, wenn Sie zu häufig oder zu lange lauten Geräuschen ausgesetzt sind.

Wenn die Flimmerhärchen beschädigt sind, geben Sie keine Informationen mehr weiter, und Sie hören schlechter. Es können aber auch falsche Informationen wie Piep- oder Störgeräusche weitergegeben werden. Das bekannte Piepen in den Ohren nach Konzertbesuchen ist ein erstes Zeichen für einen Gehörschaden und kann in ein bleibendes Piep- oder Störgeräusch übergehen, das Tinnitus heißt.

Sie können aber auch auf bestimmte Geräusche hypersensibel reagieren (Hyperakusie). Andere Formen von Gehörschaden sind Verzerrungen (Geräusche werden verzerrt wahrgenommen) und Diplakusie (beide Ohren hören unterschiedliche Geräusche).

 
 

Hilfe bei Gehörschäden

Haben Sie das Gefühl, dass Sie andere Menschen nicht mehr so gut verstehen?
Sie können Ihr Gehör bequem im Internet prüfen. Wenn Sie Ihr Gehör lieber ausführlich untersuchen lassen möchten, gehen Sie bitte zu Ihrem Hausarzt oder Akustiker.

 
 

Erste Anzeichen von Gehörproblemen

Sie merken nicht sofort, wenn Ihr Gehör schlechter wird, da Gehörverlust meistens schrittweise verläuft.
Die meisten Menschen warten viel zu lange (durchschnittlich 7 Jahre), bevor sie aktiv werden. Werden Sie bei Gehörsproblemen rechtzeitig aktiv! Kennen Sie eines dieser Symptome?

Hallo, hast du mich nicht gehört?
Einen beginnenden Gehörverlust bemerken Sie, wenn Sie leise Geräusche nicht gut hören. Andere Menschen werden Sie häufiger darauf ansprechen, dass Sie sie nicht gehört haben. Außerdem bemerken Sie einen beginnenden Gehörverlust, wenn Sie Menschen nicht gut verstehen, wenn Hintergrundgeräusche vorhanden sind (z.B. in einem Lokal oder auf einem Fest).

Kann ich den Fernseher etwas leiser stellen?
Später hören Sie auch lautere Geräusche nicht mehr gut und stellen den Fernseher immer lauter. Wenn andere Sie also fragen, ob sie den Fernseher etwas leiser stellen können, kann das ein Anzeichen sein.

Was hast du gesagt?
Noch später hören Sie alle Geräusche leiser und anders: verzerrt, dumpf und unverständlich. Und das unabhängig davon, wie laut jemand spricht. Lassen Sie es nicht so weit kommen.

Back to Top